Klasse 9a (Frau Lanaville) Klasse 9a (Frau Lanaville) Klasse 9b (Frau Tucholl) Klasse 9b (Frau Tucholl) Klasse 9c (Frau Hiller) Klasse 9c (Frau Hiller)

Klasse 9 Profilfach beim Waldenserlauf

Ausgepowert, aber glücklich. So fühlten sich die Schülerinnen und Schüler des Profilfachs Sport in Klasse 9 nach einer zurückgelegten Distanz von 5km im Rahmen des Waldenserlaufs in Neuhengstett. Trotz nicht optimalen Wetters gaben die TeilnehmerInnen ihr Bestes und konnten teilweise beachtliche Zeiten erzielen. Herzlichen Glückwunsch zu einer großartigen Leistung.


Profilfach Sport zu Besuch im Fitnesscenter B-Neunzehn

Wie schon im letzten Schuljahr trainierten die Jungen der Klassen 8 im Rahmen des Profilfachs Sport wieder für mehrere Wochen im Fitnesscenter B-Neunzehn in Althengstett.

Das Training war Teil der Unterrichtseinheit "Der aktive Bewegungsapparat".  Auf diese Weise konnten die Schüler das in der Theorie elernte Wissen praktisch anwenden. 

Kompetente und freundliche Trainer/innen <wbr></wbr>unterstützten sie bei ihrem gesundheitsorientierten Training. Dazu erhielt jeder Schüler einen personalisierten <wbr></wbr>Trainingsplan. 

Das Profilfach möchte sich beim gesamten Team des Fitnesscenters B-Neunzehn um Inhaber Marvin Livaja recht herzlich für diese Gelegenheit bedanken.


Rückblick 7. Schuljahr



Klassenstufe 7 zu Besuch in Straßburg

Am Donnerstag, den 21. Juni, fuhren die siebten Klassen zu einem Tagesausflug nach Straßburg.
Neben einer anspruchsvollen Stadtrallye, bei der zum Teil die Französischkenntnisse der Schüler auf den Prüfstand gestellt wurden, lernten sie auch das französische Flair und die Kultur unseres Nachbarlandes kennen. Wir besuchten den Straßburger Münster, „la Petite France“, den „Place Kléber“ und ließen den Tag dann beim „Fête de la Musique“, ein Musikfestival mit vielen verschiedenen Bühnen und Künstlern, ausklingen.


Aktion„Saubere Landschaft“

Am Freitag, 13.April 2018 versammelte sich die 7c mit anderen Helfern vor der Festhalle, um Müll in Althengstett, Neuhengstett und Ottenbronn zu sammeln. Als wir ankamen, hielt der Althengstetter Bürgermeister Dr. Götz eine kurze Rede. Dann wurden wir in Kleingruppen eingeteilt und stiegen in die bereitgestellten Fahrzeuge ein, die uns, die 7c, nach Ottenbronn und Neuhengstett brachten. Dort begannen wir im Wald und entlang der Straße Müll aufzusammeln. Wir fanden sehr viel Müll! Anschließend fuhren wir zur Feuerwehr. Dort wurde ein Gruppenfoto von allen Helfern für die Zeitung gemacht. Danach liefen wir alle zurück zur Schule und zuletzt gab es in der Mensa ein Vesper.

von Leonita Celaj und Ana Marija Rescic (7c)


Die 7. Klassen auf Exkursion ins Mittelalter

Die Schüler der 7. Klassen waren in den letzten Wochen gleich zweimal auf den Spuren des Mittelalters unterwegs. Zuerst ging es nach Weil der Stadt, wo die Schüler bei einer Stadtführung viel Interessantes und Spannendes über das mittelalterliche Stadtleben erfuhren. Die zweite Exkursion am 4.12. führte dann nach Esslingen zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt. Bei einer unterhaltsamen Führung konnten die Schüler Handwerkern bei der Arbeit zusehen und erlebten das Zunftwesen des Mittelalters, über das sie bereits im Unterricht einiges erfahren hatten. Dabei konnten sie den Schmieden, Spinnerinnen, Händlern und Alchimisten Löcher in den Bauch fragen.  Besonders faszinierend waren für die drei Klassen das öffentliche Bad, ein altertümliches Riesenrad und ein Stand, an dem man sich im Bogenschießen üben konnte. Ein Spaziergang zur Esslinger Burg rundete den gelungenen Ausflug ab.


"Stand-by Projekt"  Klassen 7 

Das Stand-by Projekt wird vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft  Baden-Württemberg gefördert

Die Energieagentur Kreis Karlsruhe führt das Projekt in Kooperation mit der Energieagentur Landkreis Calw durch.

Das Projekt wurde vom 23.10. - 27.10.17 in den Klassen 7a, 7b, 7c je an einem Tag durchgeführt und ging über 4 Schulstunden Themen waren:Energiewende, Klimawandel, warum ist es wichtig nachhaltig zu handeln. 

Mit vielen Informationen und Versuchen wurde den Schülern ein fundiertes Basiswissen dazu vermittelt.


Schullandheim der Klassen 7 am LSZU in Adelsheim

Im Oktober besuchten die Klassen 7 das Landesschulzentrum für Umwelterziehung in Adelsheim. Eine Woche lang lernten die Schüler verschiedene Aspekte der saisonalen und regionalen Ernährung kennen und machten Projekte dazu. So besuchten wir beispielsweise einen konventionellen Bauernhof als auch einen Demeterhof und verglichen die Art der Tierzucht und -haltung, lernten die Aufgaben eines Imkers kennen oder diskutierten über den Anbau von verschiedenen Obst-, Gemüse- und Getreidearten. Hierbei wurden zusätzlich Präsentationen erstellt. Neben verschiedenen Technik-Angeboten, bei denen die Schüler beispielsweise ein Namensschild aus Sperrholz anfertigten, gab es auch kreative Angebote zum Thema Backen und Basteln.

Wir hatten eine abwechslungsreiche und spannende Woche mit vielen neuen Eindrücken!


Rückblick 6. Schuljahr


Ausflug ins Theater der sechsten Klassen

Am Donnerstag, den 18.05. 2017, machte die sechste Klassenstufe der Gemeinschaftsschule einen Ausflug nach Stuttgart ins Theater „Pünktchen und Anton“. Hierzu trafen wir uns morgens in Weil der Stadt und fuhren mit der S-Bahn nach Stuttgart. Anfangs durften die Schüler/innen noch etwas Freizeit auf der Königstraße verbringen, bevor wir dann gemeinsam zum Theater sind. Dort haben wir uns dann das interessante Stück angeschaut, bei dem es um die Unterschiede zwischen Arm und Reich, aber vor allem auch um Freundschaft über Standesgrenzen hinweggeht. Auch danach konnten wir noch ein bisschen das sonnige Wetter in Stuttgart genießen, bevor es wieder zurück nach Hause ging.


Römermuseum Güglingen

 

Am 15. 12. 2016 waren die Klassen 6 a, b und c gemeinsam mit ihren Projekt- Lehrerinnen im Römermuseum Güglingen. Dort gab es einiges zu bestaunen: Auch wenn es an diesem Tag wirklich sehr kalt war, konnten die Schüler und Schülerinnen in der Außenanlage des Museums Nachbauten alter römischer Götterkulte bestaunen. Auch im Museum selbst ging es um die römische Götterwelt. Denn zu diesem Thema hatten alle bereits im Unterricht eigene Vorträge vorbereitet. Neben den vielen Informationen gab es aber auch praktische Elemente zu erleben: Einige Kinder konnten römische Kleidung und Schmuck ausprobieren, andere durften Wachsschreibtafeln basteln und die dritte Gruppe hatte Spaß mit römischen Spielen. Es war ein spannender Tag mit vielen neuen Erfahrungen. Informationen, die einen großen Einblick in das Leben der Römer gegeben.


Viele eindrucksvolle Klangerlebnisse für die Schüler der Klassen 6

Am Montag, den 28.11. bekamen die sechsten Klassen Besuch von der Pianistin Birgit Stefanie Meyle.     

Mit verschiedenen Eigenkompositionen, bekannten stimmungsvollen Stücken, Weihnachtsliedern und sogar in Kombination mit der Cajón zeigte Frau Meyle uns verschiedenste Klangvariationen des Flügels.     

Einige Schüler/innen durften sich dabei sogar kleine Kompositionen überlegen und mit der Pianistin vierhändig auf den Tasten improvisieren.       

Wir bedanken uns bei Frau Meyle für die beeindruckende Präsentation und dass wir dieses Instrument auch einmal von einer ganz anderen Seite kennenlernen konnten!


Rückblick 5. Schuljahr


Klasse 5a auf der Messe "Lust auf Technik" in Stuttgart



Welttag des Buches 

In Zusammehang mit dem Welttag des Buches besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 die Buchhandlung Präger. Dort angekommen stellte jeweils ein Kind einer Klasse ein Buch vor. Im Anschluss an die tollen Buchpräsentationen, gab es ein Quiz zum Thema "Buch", bei welchem die Kinder noch viele weitere Informationen rund um das Buch erhielten. 

Am Ende des Besuchs bekam jedes Kind das Welltagsbuch "Ich schenk dir eine Geschichte" geschenkt. Dieses Jahr hat das Buch den Titel "Im Bann des Tornados", welches die Kinder gemeinsam mit ihren Lehrerinnen im Unterricht lesen werden.


Ein Tag in der Wilhelma

Am 28.04.16 machten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 der Gemeinschafttschule zusammen mit ihren Lehrerinnen auf den Weg in die Wilhelma nach Stuttgart.

Dort angekommen nahmen die Kinder an drei verschiedenen Führungen zu unterschiedlichen Themen teil.

Die eine Gruppe beschäftigte sich mit der "Angepasstheit der Säugetiere", während die andere Gruppe eine Führung zum Thema "Dickhäuter" erleben durfte. Die dritte Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema "Affen". Nachdem die tollen Führungen vorbei waren, erkundeten die Schülerinnen und Schüler die Wilhelma auf eigene Faust und machten eine kleine "Wilhelma Safari", bei welcher sie weitere Tiere näher kennen lernten.

Trotz des regnerischen Wetters hatten die Kinder viel Spaß und einen tollen Tag in der Wilhelma, welchen sie so schnell nciht vergessen werden.



Bundesweiter Vorlesetag - Besuch des Literaturmuseums in Marbach

Anlässlich des 11. Bundesweiten Vorlesetags, besuchten die Klassen 5b und 5c am vergangenen Freitag gemeinsam das Literaturmuseum in Marbach.

Zunächst fuhren die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lernbegleiterinnen mit Bus und Bahn nach Marbach. Nachdem sie dann endlich am Literaturmuseum angekommen waren, wurden sie auch gleich herzlich in Empfang genommen.  Nach einer kurzen Begrüßung ging es auch schon los.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b kamen zunächst in den Genuss des Vorlesens. In einem kleinen Nebenraum des Museums wurden ihnen Ausschnitte aus dem Buch Die Muskeltiere von Ute Krause vorgelesen. Die Schülerinnen und Schüler hörten gebannt der Vorleserin zu. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme zog sie alle in den Bann der wunderbaren und lustigen Geschichte.

Zur gleichen Zeit erlebte die Klasse 5c eine beeindruckende Führung durch das Schiller-Nationalmuseum. Neben zahlreichen Bildern von Schiller sahen die Kinder auch handschriftliche Schriften von ihm, welche Ideen zu seinen zahlreichen Texten darstellten. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren vieles aus dem Leben Schillers und gingen mit neuem Wissen aus dieser tollen Führung heraus.

Dann wurde getauscht. Die Klasse 5b erlebte nun die Führung im Museum, während die Klasse 5c sich das Buch Der Zauberer der Smaragdenstadt von Alexander Wolkow anhören durfte.

Trotz des Regenwetters hatten die Kinder viel Spaß und genossen den Tag im Museum.


Sozialpädagogischer Lerngang der Klassen 5

Am Freitag, den 02.10.15 haben die Klassen 5 einen Sozialpädagogischen Lerngang gemacht.
Die Klassen 5a, b und c liefen zusammen mit ihren Lehrerinnen zu Beginn der ersten Stunde los und trafen sich mit Herrn Vollmer auf der Wiese in der Nähe des Schützenhauses.
Dort erklärte Herr Vollmer den Kindern zunächst den Ablauf des Vormittages und dann konnte es auch schon losgehen. Den Kindern wurden verschiedene Aufgaben gestellt, welche sie mit viel Begeisterung zu lösen versuchten. Nach vielen tollen Spielen und Aufgaben war der Vormittag aber leider schnell zu Ende und Schülerinnen und Schüler liefen gemeinsam zur Schule zurück.
Allen Beteiligten hat der Vormittag viel Freude bereitet.